Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. WO2021005063 - POWERTRAIN FOR A WORK MACHINE, AND WORK MACHINE

Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

[ DE ]

Patentansprüche

1. Antriebsstrang (1 ) für eine Arbeitsmaschine, wobei der Antriebsstrang (1 ) einen ersten Elektromotor (2) mit einer vom ersten Elektromotor (2) antreibbaren ersten Antriebswelle (3) und einen zweiten Elektromotor (4) mit einer vom zweiten Elektro motor (4) antreibbaren zweiten Antriebswelle (5) umfasst,

dadurch gekennzeichnet, dass auf der ersten Antriebswelle (3) ein erstes Kopplungs rad (6) und auf der zweiten Antriebswelle (5) ein zweites Kopplungsrad (7) angeord net ist, wobei das erste Kopplungsrad (6) mit dem zweiten Kopplungsrad (7) in Ein griff steht.

2. Antriebsstrang (1 ) nach Anspruch 1 ,

dadurch gekennzeichnet, dass das erste Kopplungsrad (6) mit der ersten Antriebs welle (3) trieblich fest verbunden ist, dass das zweite Kopplungsrad (7) als Losrad ausgebildet ist und mittels eines Kopplungselements (8) mit der zweiten Antriebswel le (5) trieblich verbindbar ist, dass dem ersten Kopplungsrad (6) eine erste Kupplung

(9) zur Unterbrechung eines Triebflusses auf der ersten Antriebswelle (3) trieblich nachgeschaltet ist und dass dem zweiten Kopplungsrad (7) eine zweite Kupplung

(10) zur Unterbrechung eines Triebflusses auf der zweiten Antriebswelle (5) trieblich nachgeschaltet ist.

3. Antriebsstrang (1 ) nach Anspruch 1 ,

dadurch gekennzeichnet, dass auf der ersten Antriebswelle (3) ein Planetengetriebe satz (11 ) angeordnet ist, wobei ein erster Eintrieb des Planetengetriebesatzes (11 ) trieblich mit dem ersten Kopplungsrad (6) verbunden ist und wobei ein zweiter Ein trieb des Planetengetriebesatzes (11 ) trieblich mit der ersten Antriebswelle (3) ver bunden ist.

4. Antriebsstrang (1 ) nach Anspruch 3,

dadurch gekennzeichnet, dass der erste Eintrieb als Planetenträger (12) ausgebildet ist, wobei der Planetenträger (12) drehfest mit dem ersten Kopplungsrad (6) verbun den ist und dass der zweite Eintrieb als Sonnenrad (13) ausgebildet ist, wobei das Sonnenrad (13) drehfest mit der ersten Antriebswelle (3) verbunden ist.

5. Antriebsstrang (1 ) nach mindestens einem der Ansprüche 3 und 4,

dadurch gekennzeichnet, dass das zweite Kopplungsrad (7) als Losrad ausgebildet ist, wobei das zweite Kopplungsrad (7) mittels einer Sperrvorrichtung (14) blockierbar ist und mittels eines Kopplungselements (8) mit der zweiten Antriebswelle (5) trieblich verbindbar ist.

6. Antriebsstrang (1 ) nach mindestens einem der Ansprüche 3 bis 5,

dadurch gekennzeichnet, dass ein dritter Elektromotor (16) mit einem Abtrieb (18) des Planetengetriebesatzes (11 ) in Triebverbindung steht.

7. Antriebsstrang (1 ) nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 6,

dadurch gekennzeichnet, dass der erste Elektromotor (2) einem Fahrantrieb zuge ordnet ist und der zweite Elektromotor (4) einem Nebenabtrieb zugeordnet ist.

8. Antriebsstrang (1 ) nach Anspruch 7,

dadurch gekennzeichnet, dass der Nebenabtrieb einen mechanischen Zapfwellenan trieb und einen hydraulischen Pumpenantrieb umfasst.

9. Antriebsstrang (1 ) nach mindestens einem der Ansprüche 7 und 8,

dadurch gekennzeichnet, dass der Nebenabtrieb ein lastschaltbares Nebenabtriebs getriebe umfasst.

10. Antriebsstrang (1 ) nach mindestens einem der Ansprüche 7 bis 9,

dadurch gekennzeichnet, dass der Fahrantrieb ein lastschaltbares Fahrantriebsge triebe umfasst.

11. Antriebsstrang (1 ) nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 10,

dadurch gekennzeichnet, dass der erste Elektromotor (2) und der zweite Elektromo tor (4) in einem gemeinsamen Gehäuse (15) angeordnet sind.

12. Antriebsstrang (1 ) nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 11 ,

dadurch gekennzeichnet, dass der erste Elektromotor (2) und der zweite Elektromo tor (4) baugleich ausgebildet sind.

13. Antriebsstrang (1 ) nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 12, dadurch gekennzeichnet, dass der Antriebstrang (1 ) weiterhin einen elektrischen Energiespeicher umfasst und dazu ausgebildet ist, zum Laden des Energiespeichers den ersten Elektromotor (2) und den zweiten Elektromotor (4) und/oder den dritten Elektromotor (16) im Generatorbetrieb zu betreiben.

14. Arbeitsmaschine (8), umfassend einen Antriebsstrang nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 13.

15. Arbeitsmaschine (8) nach Anspruch 14,

dadurch gekennzeichnet, dass die Arbeitsmaschine (8) als landwirtschaftliche Ar beitsmaschine ausgebildet ist.