Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. WO2021004955 - SURFACE LIGHT, METHOD FOR PRODUCING THE SURFACE LIGHT

Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

[ DE ]

GEÄNDERTE ANSPRÜCHE

beim Internationalen Büro eingegangen am 17 November 2020 (17.1 1.2020)

[Anspruch 1] Flächenleuchte (100) mit

a) zumindest einer Lichtquelle (110) zur Erzeugung zumindest eines gebündelten Lichtstrahls (S) und

b) zumindest einem für den Lichtstrahl (S) transluzenten, scheibenförmigen Leuchtkörper (120) mit einer Vorderfläche (121) zum Austritt von Licht aus dem Leuchtkörper (120), einer der Vorderfläche (121) gegenüberliegenden Rückfläche (122) und einer Anzahl von die Vorderfläche (121) mit der Rückfläche (122) verbindenden Seitenflächen (123), c) wobei die zumindest eine Lichtquelle (1 10) zur Einkopplung des zumindest einen Lichtstrahls (S) durch zumindest einen als Eintrittsfläche (131) ausgebildeten Teilabschnitt zumindest einer der Seitenflächen (123) in den Leuchtkörper (120) angeordnet ist, und

d) wobei der Leuchtkörper (120) aus einem Mischmaterial mit einer Vielzahl von Streuzentren (141) zur Streuung des zumindest einen

Lichtstrahls (S) in einem für den zumindest einen Lichtstrahl (S) transparenten Grundmaterial (142) besteht, und

e) wobei die Streuung an den Streuzentren elastisch ist, dadurch gekennzeichnet, dass

f) jede der Seitenflächen (123) zumindest eine Reflektionsschicht (132) zur Reflektion des Lichtstrahls (S) in den Leuchtkörper (120) umfasst, g) wobei die zumindest eine Eintrittsfläche (131) eine Aussparung in der zumindest einen Reflektionsschicht (132) umfasst, und

h) wobei das Grundmaterial (142) ein ungefärbtes

Polymethylmethacrylat und das Streuzentrenmaterial ein gefärbtes

Polymethylmethacrylat ist.

[Anspruch 2] Flächenleuchte (100) nach Anspruch 1 ,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Rückfläche (122) zumindest eine Reflektionsschicht (132) zur Reflektion des Lichtstrahls (S) und/oder eines an zumindest einem der Streuzentren (141) gestreuten Lichtstrahls (S‘) in den Leuchtkörper (120) umfasst.

[Anspruch 3] Flächenleuchte (100) nach Anspruch 1 oder 2,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Streuzentren (141) als in dem Grundmaterial (142) eingebettete

Einschlüsse aus einem Streuzentrenmaterial mit einem von dem

GEÄNDERTES BLATT (ARTIKEL 19)

Grundmaterial (142) verschiedenen Brechungsindex innerhalb eines

Wellenlängenbereichs des Lichtstrahls (S) ausgestaltet sind.

[Anspruch 4] Flächenleuchte (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 3

dadurch gekennzeichnet, dass

das Streuzentrenmaterial zumindest einen weißen Farbstoff und/oder zumindest ein weißes Pigment umfasst.

[Anspruch 5] Flächenleuchte (100) nach Anspruch 4

dadurch gekennzeichnet, dass

das Streuzentrenmaterial bis auf den Farbstoff oder das Pigment identisch zu dem Grundmaterial ist.

[Anspruch 6] Flächenleuchte (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 5

dadurch gekennzeichnet, dass

a) eine Glasübergangstemperatur des Streuzentrenmaterials höher ist als eine Glasübergangstemperatur des Grundmaterials (142) und/oder b) eine Schmelztemperatur des Streuzentrenmaterials höher ist als eine Schmelztemperatur des Grundmaterials (142).

[Anspruch 7] Flächenleuchte (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 6,

dadurch gekennzeichnet, dass

die zumindest eine Lichtquelle (110) zumindest einen Laser, bevorzugt zumindest einen Diodenlaser und/oder eine Mehrzahl von Lasern mit voneinander verschiedenen Emissionswellenlängen, umfasst.

[Anspruch 8] Flächenleuchte (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 7,

dadurch gekennzeichnet, dass

die zumindest eine Reflektionsschicht (132) zumindest eine

Reflektionsbeschichtung auf der Rückfläche (122) und/oder auf den

Seitenflächen (123) des Leuchtkörpers (120) umfassen.

[Anspruch 9] Flächenleuchte (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 8,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Seitenflächen (123) bis auf die zumindest eine Eintrittsfläche (131) vollständig von der zumindest einen Reflektionsschicht (132) bedeckt sind.

[Anspruch 10] Verfahren zur Herstellung einer Flächenleuchte (100) nach einem der

Ansprüche 1 bis 9,

gekennzeichnet durch folgende Schritte

a) Bereitstellen eines ungefärbten Polymethylmethacrylats als

GEÄNDERTES BLATT (ARTIKEL 19)

Grundmaterial (142) für den Leuchtkörper (120) der Flächenleuchte (100), b) Bereitstellen einer Anzahl von Partikeln aus einem gefärbten

Polymethylmethacrylat als Streuzentrenmaterial zur Erzeugung der

Streuzentren (141) des Leuchtkörpers (120),

c) Temperieren des Grundmaterials (142) auf eine Mischtemperatur oberhalb einer Glasübergangstemperatur und/oder Schmelztemperatur des Grundmaterials (142) und unterhalb einer Glasübergangstemperatur und/oder Schmelztemperatur des Streuzentrenmaterials,

d) Einmischen der Partikel in das Grundmaterial (142) bei der

Mischtemperatur,

e) Abkühlen des Grundmaterials (142) nach dem Einmischen unter die Glasübergangstemperatur und/oder Schmelztemperatur des Grundmaterials (142) zur Bildung des scheibenförmigen Leuchtkörpers (120) und f) Aufbringen der zumindest einen Reflektionsschicht (132) auf die Seitenflächen (123) des Leuchtkörpers (120).

[Anspruch 11] Verfahren nach Anspruch 10,

dadurch gekennzeichnet, dass

das Aufbringen der zumindest einen Reflektionsschicht (132) ein Beschichten der Rückfläche (122) und/oder der Seitenflächen (123) des Leuchtkörpers (120) mit zumindest einer Reflektionsbeschichtung umfasst.

GEÄNDERTES BLATT (ARTIKEL 19)