Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. WO2021004582 - MATERIAL COMPOSITION, AMONG OTHER THINGS FOR BITE SPLINTS IN DENTAL TECHNOLOGY, METHOD FOR THE PRODUCTION THEREOF, AND USE THEREOF

Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

[ DE ]

Patentansprüche

1. Dentalmaterialzusammensetzung umfassend Komponenten biologischen Ursprungs, dadurch gekennzeichnet, dass die Komponenten Bienenwachs und Hanffasem sind, wobei diese Komponenten miteinander vermischt sind und der Bienenwachsanteil 10 bis 60 %, der Anteil von Hanffasem 40 % bis 90 % beträgt.

2. Dentalmaterialzusammensetzung gemäß Anspmch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Bienenwachs und Hanffasem homogen verteilt sind.

3. Dentalmaterialzusammensetzung gemäß Anspmch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass sie weitere Komponenten in Form von Birkenpech und/oder Kiefemharz enthält, wobei diese Komponenten als Stabilisator in der Materialzusammensetzung homogen verteilt oder an deren Oberfläche als Versiegelung aufgebracht sind.

4. Dentalmaterialzusammensetzung gemäß Anspruch 1, 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, dass sie weitere Zuschlagstoffe enthält.

5. Materialzusammensetzung umfassend Komponenten biologischen Urspmngs, wobei die Komponenten Bienenwachs, Hanffasem, Birkenpech und/oder Kiefemharz sind, das Bienenwachs und die Hanffasem homogen verteilt sind und das Birkenpech sowie das Kiefemharz als Stabilisator in der Materialzusammensetzung homogen verteilt oder an deren Oberfläche als Versiegelung aufgebracht sind, dadurch gekennzeichnet, dass der

Bienenwachsanteil 35 bis 45 %, der Anteil von Hanffasem 55 % bis 65 % und der Anteil an Birkenpech und/oder Kiefemharz zwischen

0,1 und 10 % beträgt.

6. Verfahren zur Herstellung einer Dentalmaterialzusammensetzung gemäß Anspmch 3 oder 4 bei dem die einzelnen Komponenten miteinander vermischt werden, wobei Birkenpech- und/oder Kiefemharz homogen oder nicht homogen zusetzbar sind.

7. Verfahren zur Herstellung einer Materialzusammensetzung gemäß Anspruch 5, bei dem die einzelnen Komponenten miteinander vermischt werden, wobei Birkenpech- und/oder Kiefemharz homogen oder nicht homogen zusetzbar sind.

8. Verwendung einer Materialzusammensetzung gemäß Anspruch 5 als Ausgangsmaterial für die Herstellung von Medizin-, Haushalts-, Garten- und Bauprodukten.

9. Verwendung gemäß Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Haushaltsprodukte Becher, Teller, Schüsseln, Tabletts oder Bodenmatten im Sanitärbereich sind.

10. Verwendung gemäß Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Garten- und Bauprodukte Blumentöpfe, Weg-, Mauer- und

Sichtschutzelemente sowie plattenförmiges Material für Innenverkleidungen oder Zwischendecken sind.

11. Verwendung gemäß Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Medizinprodukte Aufbississschienen in der Dentaltechnik,

Bodenmatten in OP-Bereich sowie Prothesen und Orthosen in der Orthopädie sind.

12. Verwendung der Dentalmaterialzusammensetzung gemäß einem oder mehrerer der Ansprüche 1 bis 4 als Aufbississschienen in der

Dentaltechnik, Bodenmatten in OP-Bereich sowie Prothesen und Orthosen in der Orthopädie sind.